Die Fälle von Coronavirus-Infektionen in Deutschland nehmen zu. Ärzte und Krankenhäuser müssen sich für die kommenden Monate auf ein sehr hohes Patientenaufkommen vorbereiten. Es gilt deshalb, die Patienten besonders schnell und effizient zu behandeln und dennoch genügend Zeit für die Behandlung eines jedes einzelnen Patienten zu haben. Dank der Digitalisierung konnte mit der Einführung der papierlosen Patientenakte ein echter Fortschritt erzielt werden. Am Beispiel des Klinikums Fichtelgebirge zeigt sich, wie groß die Vorteile sind und wie wichtig die Digitalisierung im Gesundheitsbereich wirklich ist. In unserer neuesten Folge DEUTSCHLAND DIGITAL! Erfolgsgeschichten der Digitalisierung besuchten wir das Klinikum in Marktredwitz im Landkreis Wunsiedel, Bayern. Ein modernes Beispiel digitaler Transformation im Gesundheitswesen. Die E-Akte bedeutet vor allem mehr Sicherheit für die Patienten.

Mit wenigen Klicks auf aktuelle Befunde, Röntgenbilder oder Blutwerte zugreifen oder direkt am Krankenbett Diagnosen anschaulich erklären, der Nutzen der digitalen Patientenakte im Krankenhaus liegt auf der Hand: Jede behandlungsrelevante Information über den Patienten ist jederzeit an jedem Arbeitsplatz verfügbar. Änderungen am Behandlungsverlauf, akute Eingriffe und weitere medizinische Informationen werden in Echtzeit an alle relevanten Stellen der Klinik übertragen. Durch die digitale Eingabe, die von mehreren Personen gleichzeitig vorgenommen werden kann, können mögliche Fehlerquellen minimiert werden.

Die E-Akte ermöglicht auch stationsfremden Ärzten einen schnelleren Überblick über den Gesundheitszustand des Patienten und deren Behandlung und verbessert darüber hinaus eine bessere Arzt-Patienten-Kommunikation. Auch in Zeiten eines erhöhten Patientenaufkommens, wie derzeit in vielen Praxen und Krankenhäusern spürbar, bleibt bei der Visite mehr Zeit für die Patientengespräche.

Ein weiterer Vorteil: Die qualitative Versorgung der Patienten verbessert sich und die Effizienz zwischen Ärzten und Pflegepersonal ist deutlich höher. Ein Beispiel moderner digitaler Transformation, dass den Arbeitsplatz für Fach- und Pflegepersonal attraktiver macht.

In der Videoreihe „DEUTSCHLAND DIGITAL! Erfolgsgeschichten der Digitalisierung“ besucht die atene KOM Unternehmen und Kommunen in ganz Deutschland, die digitale Prozesse eingeführt haben und somit Digitalisierung zu einem Erfolg machen. Die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger wird dadurch gesteigert, der Arbeitsalltag der Mitarbeiter vereinfacht und der Wirtschaftsstandort Deutschland gestärkt.

Unser Videoformat soll das Bewusstsein für den digitalen Wandel schärfen und Kommunen sowie Unternehmer für das Thema Digitalisierung sensibilisieren.