atene KOM: Wir sind weiter für Sie da

Führender Digitalisierungs-Dienstleister unterstützt Corona-Strategie der Bundesregierung und setzt nahezu vollständig auf das digitale Home Office

Das neuartige Corona-Virus („SARS-CoV-2“) verbreitet sich in rasanter Geschwindigkeit auf der gesamten Welt. Auch Europa und Deutschland sind inzwischen schwer betroffen.

Von dieser aktuellen Entwicklung kann sich natürlich auch die atene KOM als führender Dienstleister im Bereich der Digitalisierung und insbesondere als Projektträger für das Bundesförderprogramm Breitband im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) nicht abkoppeln.

Die atene KOM hat jedoch frühzeitig und konsequent reagiert: Nahezu alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten seit dem 17. März im Home-Office. Durch die flächendeckende Verfügbarkeit von Laptops und die Nutzung der vielfältigen Möglichkeiten der Digitalisierung geht der Betrieb praktisch nahtlos und genauso engagiert weiter wie bislang.

Es geht um eine Vielzahl an Arbeitsplätzen, die von der Arbeit der atene KOM und den Fördergeldern des Bundesförderprogramms Breitband, die das Unternehmen als hoheitlicher Dienstleister des BMVI auszahlt, abhängen. Gerade jetzt zeigt sich, welch enorme volkswirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung der Ausbau mit ultraschnellen Glasfaseranschlüssen als essenzieller Basis der Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft hat!

So sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der atene KOM über eine moderne, komplett digitale Telefonanlage auch zuhause über ihre reguläre Telefondurchwahl erreichbar und können auch weiter Gespräche über ihre bekannte Büronummer führen. Ebenso stehen alle relevanten IT-Systeme über einen sicheren VPN-Zugang auch von zuhause zur Verfügung. Mit Video- und Telefonkonferenzen stellt die atene KOM nicht nur intern die Kommunikation sicher, sondern kann auch bislang als Vor-Ort-Veranstaltung oder -Workshop geplante Termine per Video stattfinden lassen und so Fragen und Anliegen z.B. zum Thema Breitbandförderung auch weiterhin kompetent beantworten. Selbst die Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird über eine eigene eLearning-Plattform sichergestellt.

Für die atene KOM steht fest: Die Ausbreitung des Coronavirus muss unbedingt verlangsamt werden. Je weniger Menschen sich gleichzeitig anstecken, desto besser können schwer erkrankte Patienten behandelt werden. Nur so kann unser Gesundheitssystem voll funktionsfähig bleiben und nicht hoffnungslos überlastet werden. Mit unserer flächendeckenden Home-Office-Regelung unterstützen wir die Strategie des „Social Distancing“ (besser wäre der Begriff „Physical Distancing“), um die Zahl neuer Krankheitsfälle wirksam einzugrenzen.

Gleichzeitig stellen wir den Betrieb nicht ein und leisten einen entscheidenden Beitrag dazu, dass Deutschland schnellstmöglich flächendeckend mit zukunftssicheren Gigabitanschlüssen versorgt werden kann – und das in Stadt und Land. Krisen wie die aktuelle machen unmittelbar anschaulich, warum die Digitalisierung absolut unverzichtbar ist. Sie stellt vielmehr eine große Chance für die Menschen und Unternehmen in unserem Land dar und trägt dazu bei, gleichwertige Lebensverhältnisse für alle Bürgerinnen und Bürger zu schaffen.

Kommen Sie weiter gut durch diese schwierige Zeit und bleiben Sie vor allem gesund. Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen – auch weiter – jederzeit zur Verfügung!

Grafik: Bundesregierung