Unternehmensprofil

Die atene KOM GmbH aus Berlin berät den öffentlichen Sektor bei der Projektentwicklung in den Bereichen Digitalisierung, Energie, Mobilität, Gesundheit und Bildung. KOM steht für Kommunikation, Organisation und Management.

Wir bringen Kommunen, Landkreise und Unternehmen zusammen und entwickeln gemeinsam die Infrastruktur für die Zukunft. Die Stärkung des ländlichen Raums steht im Fokus unserer Arbeit.

Dabei organisiert und verwaltet die atene KOM GmbH auch Gelder aus der Wirtschafts- und Forschungsförderung. Mit deutschen und europäischen Partnern arbeiten wir an Förderprojekten beispielsweise zur Digitalisierung des ländlichen Raums, entwickeln smarte Mobilitätskonzepte für den Nah- und Regionalverkehr oder intelligente Strategien, um die Energiewende voranzubringen. Überdies betreibt die atene KOM das Breitbandbüro des Bundes und fungiert als Projektträger des Förderprogramms für den Ausbau des Gigabit-Internets im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums.

Wir erarbeiten gemeinsam mit unseren Kunden Strategien und Maßnahmen-Pläne zum Aufbau von Infrastrukturen, so etwa für Kommunen, Landkreise oder Landesregierungen.

Wir begleiten Projekte mit effektiver Kommunikation und effizientem Marketing, veranstalten Workshops zur Weiterbildung und übernehmen bei Bedarf auch das Event-Management.

Seit ihrer Gründung 2007 erweitert die atene KOM stetig ihr Netzwerk, das Experten aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Bildung umfasst.

Wir verstehen uns als neutraler Moderator zwischen Wirtschaft und öffentlicher Hand. Wir lösen schnell, effektiv und agil die wechselnden Aufgabenstellungen unserer Kunden.

Bei der atene KOM GmbH arbeiten rund 250 Experten aus unterschiedlichen Fachrichtungen wie etwa IT, Politik, Recht, Wirtschaft, Kommunikation, Verwaltung oder Geografie. So generieren wir das nötige Know-how, damit wir für die zahlreichen Aufgabenstellungen unserer Kunden immer die passende Lösung finden.

Die atene KOM hat in Deutschland neben der Berliner Zentrale sieben Regionalbüros: Bonn, Leipzig, München, Osterholz-Scharmbeck bei Bremen, Schwerin, Stuttgart und Wiesbaden. Zudem haben wir einen Standort in Brüssel.