Die anstehende FTTH-Konferenz 2020 in Berlin ist von den Veranstaltern auf den 1.-3. Dezember 2020 verschoben worden. Grund für die Verschiebung sind die gestiegene Verbreitung des Coronavirus und daraus resultierende Absagen von Kunden, Ausstellern und Branchenvertretern.

Gegenwärtig erleben Europa und die Welt eine Krise der öffentlichen Gesundheit durch die Verbreitung des Coronavirus (COVID-19). Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation und des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten nehmen die Fälle von COVID-19-Infektionen in der gesamten EU in den letzten Wochen täglich exponentiell zu, was unweigerlich Bedenken hinsichtlich der Sicherheit der Teilnahme an großen Konferenzen und Ausstellungen aufwirft.

Das FTTH Council Europe hat sich daher dazu entschlossen, die Veranstaltung auf einen späteren Zeitpunkt, den 1. bis 3. Dezember 2020 am gleichen Ort, der Messe Berlin – Hub27, zu verlegen. Die atene KOM bleibt der wichtigste Sponsoring-Partner für die kommende FTTH-Konferenz 2020.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.ftthconference.eu/