Am 19.01.2021 und 26.01.2021 fanden im Rahmen des Interreg-Nordseeraum-Projektes „Futures By Design“ online ganztägige Kick-Off-Workshops für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus Norddeutschland statt. Ziel dieser Workshops war es, die Unternehmen für die Themen Daten und Digitalisierung zu sensibilisieren. Die KMU sollten Ideen und Impulse für ihre tägliche Arbeit sowie für ein individuelles Datenprojekt im eigenen Unternehmen mitnehmen können.

In der ersten Workshop-Hälfte wurden den Unternehmen Hintergründe, Motivation und Ziele des Projektes Futures By Design vorgestellt und im anschließenden theoretischen Teil Grundwissen zu den Themen Daten und Digitalisierung vermittelt. So wurde die Bedeutung von internen und externen Daten und deren Mehrwert für KMU erläutert und die Voraussetzungen für Datenanalysen und Datensicherheit thematisiert. Anschließend widmeten sich die Unternehmen ihren individuellen Herausforderungen und Fragestellungen in Bezug auf datenbasiertes Arbeiten.

Das Kernstück des Projekts Futures By Design sind verschiedene digitale Werkzeuge, welche innerhalb der Partnerschaft entwickelt wurden. Diese Tools sollen den Unternehmen im Nordseeraum dabei helfen, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in Bezug auf datenbasiertes Arbeiten zu überprüfen und zu verbessern. In den Workshops konnten die teilnehmenden KMU bereits das erste Tool, den Data Jump Start, anwenden. Der Data Jump Start besteht aus einem Set von 40 Fragen, die auf verschiedene Aspekte der datenbezogenen Arbeit sowie der Unternehmenskultur eingehen. Jedes KMU erhielt unmittelbar im Anschluss einen Ergebnisbericht mit Tipps und weiteren Hilfestellungen.

In der zweiten Workshop-Hälfte stand die interaktive Arbeit an einem virtuellen Flipchart im Fokus. Die Unternehmen setzten sich dabei sowohl mit den Herausforderungen ihrer potentiellen Kunden als auch mit denen ihres Unternehmens auseinander. So wurde individuell das Vorhandensein und die Nutzung von (digitalen) Daten unter anderem aus den Bereichen Personal, Marketing, Logistik oder Finanzmanagement betrachtet. Auf Grundlage der zentralen Motivation jedes einzelnen Unternehmens und einer erarbeiteten High-Level-Frage wurden in einem ausführlichen Brainstorming mögliche Ideen und Lösungsansätze erarbeitet. Hierbei konnten alle Teilnehmer ihrer Kreativität freien Lauf lassen und auch scheinbar unmögliche Lösungen per Post-It an die virtuelle Wand anbringen. Die Ergebnisse wurden anschließend mit allen Workshop-Teilnehmern diskutiert und bewertet.

Die Kick-Off-Workshops bildeten erst den Startschuss einer Daten-Reise, auf welche sich die Unternehmen jetzt begeben. Fortan erhalten alle KMU regelmäßig weitere Futures By Design-Tools, welche sie dabei unterstützen, künftig datenbasierter zu arbeiten und ihr individuelles Datenprojekt umzusetzen. Das Projektteam steht den Unternehmen dabei jederzeit beratend zur Seite.
Neben den Workshops der atene KOM GmbH, welche für Unternehmen in Norddeutschland angeboten werden, unterstützten aktuell auch alle weiteren Partnerländer die KMU dabei, sich für die digitale Zukunft zu wappnen. Insgesamt sind im Futures By Design-Projekt sechs Regionen beteiligt – Friesland (Niederlande), Groningen (Niederlande), Cambridgeshire (UK), Antwerpen (Belgien), Halland (Schweden), sowie der Kreis Osterholz und die umliegenden Landkreise in Nordwestdeutschland.

Wenn Sie als kleines oder mittleres Unternehmen aus Norddeutschland auch gerne an dem Projekt Futures By Design teilnehmen und von den kostenlosen Tools profitieren möchten, kontaktieren Sie uns gerne unter fbd@atenekom.eu.

Für all diejenigen, die über die Projektarbeit auf dem Laufenden bleiben möchten, bietet die offizielle Website regelmäßige Updates.