Foto: Logo-Collage aus dem Wappen der Landesregierung Hessen und dem atene-KOM-Logo
(Logo: Hessische Landesregierung)

Die hessische Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus hat am 01.12.2020 den offiziellen Startschuss für GigaMaP – ein zukunftsweisendes Digitalportal für den Gigabitausbau in Hessen – gegeben. Unter gigamap-hessen.de können ab sofort alle Bürgerinnen und Bürger, Gewerbetreibende sowie Unternehmen unter anderem die Breitband- und Mobilfunkverfügbarkeit am gewählten Standort abfragen und dabei nach unterschiedlichen Technologien differenzieren. Das Herzstück von GigaMap – das so genannte Geoinformationssystem (GIS) – wurde vom Berliner Unternehmen atene KOM entwickelt.

Digitalministerin Sinemus lobte die gute Zusammenarbeit bei der Entwicklung des Portals: „Als es beim Start des Projekts darum ging, unser hessisches Breitbandinformationssystem hesbis mithilfe eines GIS-Tools zu einem zukunftsweisenden Digitalportal für das Monitoring des Ausbaus der digitalen Infrastrukturen in Hessen zu machen und in dieses die Möglichkeit der Netzausbauplanung und die Durchführung von relevanten Genehmigungsprozessen zu integrieren, standen die Projektbeteiligten zunächst vor einer Herkules-Aufgabe. Doch die ekom21, die atene KOM, die Softplan und das Land haben hier stets an einem Strang gezogen und das Projekt erfolgreich zum Start am heutigen Tag geführt. Hierfür möchte ich allen Beteiligten meinen großen Dank aussprechen!“

atene-KOM-Geschäftsführer Tim Brauckmüller kommentiert: „Wir freuen uns sehr, dass wir die hessische Landesregierung von unserem leistungsfähigen und innovativen Geoinformationssystem überzeugen konnten. Wir leisten hier gemeinsam im engen Schulterschluss aller Partner einen wichtigen Beitrag zur Entbürokratisierung.“

Zur Pressemitteilung des Hessischen Digitalministeriums