Vom 6. bis zum 8. November fand im belgischen Kortijk der offizielle Kick-off des Projekts CORA – Connecting Remote Areas with digital infrastructure and services – statt.

An drei intensiven Projektarbeitstagen besprachen die Projektpartner ihre ambitionierten Pläne zur Überwindung der digitalen Spaltung im ländlichen Raum. Am 7. November waren auch Vertreter des gemeinsamen Interreg NSR Büros vor Ort. Sie diskutierten mit den Projektpartnern Finanzierungs- und Kommunikationsfragen sowie Vorschriften, die für die Umsetzung des Projektes gelten.

CORA ist ein im Programm Interreg NSR VB (2014-2020) angesiedeltes transnationales Projekt mit 18 Projektpartnern aus sieben EU-Mitgliedstaaten.
Das Projekt umfasst sechs Arbeitspakete. Hauptanliegen ist die Überwindung der digitalen Spaltung und die Stimulierung digitaler Innovation in ländlichen Regionen. Das Projekt ermöglicht es lokalen Verwaltungen digitale Lücken zu schließen – und zwar sowohl für den Bereich digitaler Infrastruktur als auch bei digitalen Dienstleistungen der öffentlichen Hand (E-Government). Das Projekt soll Regionen in die Lage versetzen, digitale Innovationen besser, schneller und in größerem Maße zu nutzen und hervorzubringen.

Bis 2020 geht es in den insgesamt 10 beteiligten Regionen darum, eine oder mehrere der folgenden Dimensionen der Digitalisierung zu überprüfen: grenzübergreifende Glasfasernutzung, superschnelle drahtlose Lösungen, neue Angebote in der digitalen Verwaltung, feste und mobile digitale Hubs und Weiterbildung bei digitalen Fähigkeiten. Die Ergebnisse werden genutzt, um umfassende digitale Strategien für ländliche Gebiete zu formulieren. Sie fließen in die Optimierung regionaler, nationaler und europäischer Verwaltungsarbeit ein.

Die atene KOM GmbH ist Projektentwickler, Projektpartner und insbesondere für das Arbeitspaket Kommunikation zuständig.

Weitere Informationen zum Projekt CORA


Foto oben: Teilnehmer des Kick-offs zum Projekt CORA (COnnecting Remote Areas with digital infrastructure and services) der in Kontrijk, Belgien, vom 6. bis zum 8. November 2017 stattfand.
Foto unten: CORA-Broschüren liegen am 25.10. bei der Messe „Digitale Regionen – heute und morgen“ in Berlin aus.
Fotocredit: atene KOM GmbH / Florian Schuh