Auf der atene KOM-Zukunftsreise treffen wir Menschen, für die Digitalisierung mehr als nur ein Schlagwort ist. 3 Fragen an … Jonas Dageförde, Chief Digital Officer von Kiel.

Herr Dageförde, warum ist der Gigabitausbau wichtig für Kiel?

Jonas Dageförde: Die Digitalisierung und damit verbunden der Gigabitausbau sind essentiell für Kiel. Corona hat es auch den Letzten gezeigt: Wir brauchen für die Zukunft schnelles Internet – und zwar überall.

Wo steht Kiel beim Thema Glasfaserausbau?

Dageförde: Wir haben bereits viele Glasfaserleitungen in Kiel. Was uns noch fehlt, ist ein flächendeckender Ausbau: Bei den Hausanschlüssen müssen wir noch besser werden. Deshalb haben wir jetzt alle Aktivitäten gebündelt und stimmen uns als Stadt eng mit den Telekommunikationsanbietern ab. Es muss jetzt reibungslos vorangehen, damit möglichst alle Menschen in Kiel möglichst schnell einen Glasfaseranschluss bekommen.

Wenn Sie an die Zukunft denken …

Dageförde: … nutzen wir die Digitalisierung, um unser Leben besser und unsere Stadt lebenswerter zu machen. Und gleichzeitig nutzen wir die Digitalisierung nur dann, wenn es sinnvoll ist. So viel wie nötig, so gut wie möglich.