Städte und Regionen setzen immer mehr auf fortschrittliche Technologien, wie das Internet der Dinge (IoT) oder das Intelligente Verkehrssystem (ITS), um die urbane Mobilität zu optimieren und zeitgemäß zu gestalten. Die ukrainische Stadt Hauptstadt Kiew legt dabei einen besonderen Fokus auf die Entwicklung einer digital vernetzten Infrastruktur. Als starker Verbündeter für Smart-City-Strategien und moderne Mobilitätslösungen ist die atene KOM daher Projektpartner des Kyiv Smart City Forums, um bei der Durchführung von Stadtprojekten zu unterstützen.

Am 8. Oktober 2020 konnte das Kyiv Smart City Forum – erstmalig als reine Online-Plattform – auch in diesem Jahr wieder stattfinden. Im Kontext der urbanen Transportlösungen gaben Dr. Peyman Khodabakhsh, Leiter der Smart Regions Abteilung, und Sebastian Martin, Projektmanager im Bereich Regionalentwicklung und Förderung, Einblicke in smarte Mobilitätsansätze und die Potenziale der Wasserstoffmobilität. In ihrem Vortrag beantworteten sie unter anderem die Frage, wie Wasserstoff zu den europäischen Energie- und Klimazielen beitragen kann. Ganz besonders wichtig ist hier, wie Elektrofahrzeuge mit Brennstoffzellen (FCEV) aufgebaut sind und welche Vorteile diese bieten. Des Weiteren stellten sie das Potenzial von „Power-to-X“-Technologien vor, bei denen es darum geht, Strom in andere Energieträger (Wind, Solar, Gas) umzuwandeln, um erneuerbare Energien effizienter zu nutzen und gleichzeitig das Stromnetz stabiler zu halten.

Die Ukraine stellt sich in Bezug auf die Digitalisierung neu auf und entwickelt ein Konzept hin zu einer vollständigen Smart City, begleitet von einer Implementierung und Entwicklung der digitalen Infrastruktur in der Transportbranche. Bereits im Jahr 2018 unterzeichneten Tim Brauckmüller, Geschäftsführer der atene KOM, und Witalij Klitschko, Bürgermeister von Kiew, ein Memorandum für die Zusammenarbeit bei der Durchführung von smarten Stadtprojekten.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie hier. Zudem unterstützt die atene KOM die Vorhaben der Stadt seit Anfang diesen Jahres mit einem Regionalbüro direkt vor Ort.

Weitere Informationen zum Kyiv Smart City Forum 2020: https://forum.kyivsmartcity.com/en