Die atene KOM ist vom 26.-28. Mai mit einem Stand auf virtueller Messe vertreten

Messen, Kongresse und Veranstaltungen können durch die Corona-Krise bekanntlich nicht wie gewohnt stattfinden. Deshalb findet die größte Netzwerk- und Kongressmesse zum Thema Digitalisierung im Mittelstand vom 26. bis 28. Mai 2020 erstmalig komplett virtuell statt. Trotz COVID-19 bietet der DFC virtual über drei Tage hinweg ein umfangreiches Programm an Vorträgen, Workshops und Ausstellungen an. Rund 70 Aussteller verteilen sich auf insgesamt fünf virtuellen Hallen mit verschiedenen Themenschwerpunkten rund um die Digitalisierung.

Natürlich darf die atene KOM GmbH als führender Dienstleister im Bereich Digitalisierung nicht fehlen und präsentiert sich mit einem virtuellen Messestand. Teilnehmer können sich in Halle 5 in einem 1:1 Live-Chat mit Mitarbeitern der atene KOM austauschen und unter anderem zu Themen über die Regionalentwicklung und Förderung in Deutschland informieren. Im Zuge des DFC-Programms wird zudem der Leiter unserer „Smart Regions“-Abteilung, Herr Peyman Khodabakhsh, am 28.05.2020 um 16:30 Uhr einen virtuellen Vortrag zum Thema „Smarte Regionen: Die digitale Zukunft ländlicher Gebiete gemeinsam gestalten!“ halten. Die Präsentation zeigt Modelle und Pilotprojekte, die im Rahmen der europäischen Projekte „CORA“ und „COM³“ umgesetzt werden, um attraktive und smartere Regionen in Deutschland und Europa zu entwickeln.

Im Zuge dieses neuen Formats kann die atene KOM, trotz der aktuellen Situation und unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen, wie gewohnt weiter zu den Zukunftsthemen Digitalisierung und Breitbandausbau in Deutschland informieren und diese weiter vorantreiben. Gerade jetzt gilt mehr denn je: „Zukunft ist immer“.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden sie hier.