Die Gemeinde Thurmansbang, im niederbayerischen Landkreis Freyung-Grafenau, wird mit ultraschnellen Glasfaseranschlüssen (bis direkt in die Gebäude) versorgt. Der Start des Ausbauprojektes erfolgte am 17. August 2020 unter anderem in Anwesenheit von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Bürgermeister Martin Behringer und Dr. Ulrich Nitschke, Mitglied der Geschäftsleitung atene KOM.

Im Rahmen der Baumaßnahmen werden über 500 Haushalte an das schnelle Internet angeschlossen. Mit dem Ausbau des Glasfasernetzes stärkt die Gemeinde Thurmansbang ihren Vorteil als attraktiver Wohn- und Arbeitsort.

Über die Bundesförderung Breitband fördert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur rund 1,7 Millionen Euro, das Land gut 850.000 Euro. Die Gemeinde investiert zusätzlich 280.000 Euro in dieses Projekt.