E-Bike-Paradies

Nationen

Regionen

Jahre

E-Bike-Paradies Harz – Braunschweiger Land – Ostfalen

Projektinhalt

Das transnationale Kooperationsprojekt „E-Bike-Paradies“, in dem Regionen aus Sachsen-Anhalt und Niedersachsen sowie Österreich zusammenarbeiten, hat die Förderung des E-Bike-Tourismus im Harz und Harzvorland zum Ziel. Dafür sollen unter anderem Genussrouten entwickelt werden, die Erlebnisorte und regionale Erzeuger miteinander verbinden. Die Projektpartner errichten eine Infrastruktur für E-Bikes in den teilnehmenden Regionen. Dies umfasst den Aufbau spezieller Service-Angebote, ein gemeinsames Buchungssystem und -portal sowie ein Konzept über den Aufbau notwendiger Vermiet-, Service- und Ladestationen für E-Bikes bei den beteiligten Betrieben. Im Rahmen einer Marketingstrategie werden Produkte entwickelt, um die Routen und Angebote bekannt zu machen.

Im Projekt sollen die positiven Erfahrungen, die in der österreichischen LEADER-Region „Südburgenland Plus“ mit dem Einsatz von E-Bikes gesammelt wurden, genutzt werden, um auch im Harz ein vergleichbares Angebot zu etablieren und so die Tourismusregion insgesamt aufzuwerten. Im Gegenzug sollen die im Harz gewonnenen positiven Erkenntnisse aus der Umsetzung der „Harzer Wandernadel“ im Südburgenland implementiert werden, um die Einführung einer „Radler-Nadel“ vorzubereiten.

Die atene KOM begleitet das Projekt und wird sich neben allgemeinen Projektmanagement-Tätigkeiten um die Organisation von Veranstaltungen und Schulungsangeboten sowie um die Öffentlichkeitsarbeit kümmern. Dazu zählen unter anderem die Moderation des Wissenstransfers zwischen den Beteiligten aus Deutschland und Österreich und die Unterstützung der Kommunikationsstrategie auf nationaler und transnationaler Ebene.

Ziele

Ziele des Projekts sind:

  • Die Aufwertung des regionalen Radtourismus durch die Entwicklung eines vernetzten E-Bike-Systems
  • Die Förderung des interregionalen und transnationalen Austausches
  • Die nachhaltige Stärkung der Tourismusregion Harz durch
    • die Verbindung regionaler Betriebe und Erlebnisse im Harz und Harzvorland mit E-Bike Touren
    • die Schaffung einer einheitlichen Marke zusammen mit den Betrieben und Netzwerkpartnern

Aufgaben der atene KOM

  • Organisation des Gesamtprozesses und der Projektbausteine
  • Organisation von Veranstaltungen und Schulungsangeboten
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Büroorganisation

Programme:

LEADER, ILE

Auftraggeber:

Samtgemeinde Heeseberg

Funktionen der atene KOM:

Projekt- und, Event-Management, Öffentlichkeitsarbeit

Laufzeit:

2019 bis 2022

atene KOM Ansprechpartner

Stefan Molkentin

Stefan Molkentin

Projektleiter

Mail: s.molkentin@atenekom.eu
Telefon: +49 4791 82049-10

Vincent Moritz

Vincent Moritz

Projektmanager

Mail: v.moritz@atenekom.eu
Telefon: +49 341 962 103-27