HyTrEc2 – Wasserstoffmobilität

Nationen

Partner

Jahre

Wasserstoff-Transportwirtschaft (Hydrogen Transport Economy) in der Nordseeregion 2

Projektinhalt

Im Transportwesen basieren gegenwärtig noch 94% der Primärenergie auf Erdöl. Um die Energie- und Klimaschutzziele der EU zu erreichen, werden alternative Transportlösungen (zum Beispiel solche, die auf Wasserstoff beruhen) eine Schlüsselrolle einnehmen. Elektrofahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb (Hydrogen Fuel Cell Electric Vehicles – FCEVs) haben aufgrund der hohen Zahl von kleinen und mittelgroßen Städten im Nordseeraum ein enormes Potential, denn im Gegensatz zu batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen besitzen sie eine höhere Reichweite. Derzeit entwickelt sich jedoch für den Bereich der FCEVs noch kein signifikanter Markt, was auf folgende Faktoren zurückzuführen ist:

  • Hohe Kosten für FCEVs, besonders für Flottenbetreiber mit Lieferwagen
  • Mangel an Nachfrage nach der notwendigen Infrastruktur zur Betankung der Fahrzeuge
  • Hohe Wasserstoff-Preise durch ineffizientere Wasserstoffproduktion, -lagerung und -verteilung

HyTrEc2 will Lösungen finden, um den FCEV Markt zu fördern. Dazu werden verschiedene Teilprojekte umgesetzt, deren Ergebnisse in einer nachhaltigen und umfassenden Strategie gebündelt werden. Die Teilprojekte liefern Erkenntnisse zur kostengünstigeren Herstellung und Lagerung von grünem Wasserstoff sowie dem kosteneffizienten Einsatz von Wasserstoff in der Energieversorgung und dem Transportwesen. Darüber hinaus setzen die transnationalen Projektpartner eine Vielzahl lokaler Initiativen um, mit denen ein Praxisbezug der erarbeiteten Ergebnisse gewährleistet werden kann.

Zu den Initiativen gehören:

  • Fahrzeugversuche zur Verbesserung der operativen Effizienz
  • Demonstratoren Kohlenstoffarmer Wasserstoff-Produktion, Lagerung und Verteilung
  • Kommunikation & Marketingmaßnahmen
  • Entwicklung einer App zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit von FCEV

Im Projekt kommen insgesamt acht Organisationen aus dem Nordseeraum mit einem breiten Erfahrungsspektrum zusammen, um gemeinsam an der Entwicklung der Strategie und lokalen Initiativen zu arbeiten. Durch diesen Ansatz wird die Nutzung von FCEV in der NSR gefördert und die Kosten der Wasserstofffahrzeugen gesenkt.

Ziele

Das Hauptziel des Projektes HyTrEc 2 ist es, Bedingungen zu schaffen, unter denen sich der FCEV-Markt entwickeln kann und der Nordseeraum zu einer Kompetenzregion für Brennstoffzellen und Range Extender entwickelt wird.

Aufgaben der atene KOM

atene KOM unterstützt die HyTrEc2 Partnerschaft im Projektmanagement und bei der Entwicklung von Marketingmaßnahmen. Hierzu gehört die federführende Koordination der Entwicklung der Wasserstoff Tankstellen App H2live.

Programm:

Interreg Northsearegion

Auftraggeber:

Aberdeen City Council

Funktionen der atene KOM:

Projektmanagement, Veranstaltungsmanagement, Netzwerkarbeit, Entwicklung und Koordination von Leitfäden zur Produktion grünen Wasserstoffs

Laufzeit:

01/2017 – 10/2022

atene KOM Ansprechpartner

Chris Ashe

Chris Ashe

Projektmanager

Mail: c.ashe@atenekom.eu
Telefon: +49 4791 82049-71

Sebastian Martin

Sebastian Martin

Projektmanager

Mail: s.martin@atenekom.eu
Telefon: +49 341 96210-370