Foto: Copyright Provincie Antwerpen

Das Interreg-Projekt 2IMPREZS der atene KOM im Nordseeraum wurde eingeladen, an einer hochrangigen Veranstaltung zur Kapitalisierung europäischer Projekte im Rahmen der Nordseekonferenz 2022 in Brügge teilzunehmen.

Das Interreg-Projekt 2IMPREZS wurde aus einer Reihe von Bewerbungen ausgewählt, um die Kapitalisierungsbemühungen auf der „Scoop the Impact!“-Veranstaltung im Rahmen der jährlichen Nordseekonferenz zu präsentieren, die dieses Jahr vom 23. bis 25. Mai 2022 in Brügge, Belgien, stattfindet. Die Brügger Konzerthalle ist mit 300 Teilnehmenden ausgebucht. Hier wird das Projekt, in denen atene KOM als Kommunikationsmanager und als Projektpartner tätig ist, auf innovative Weise zeigen, wie sie Schritte zur Dekarbonisierung und Verbesserung der Lebensqualität in der Nordseeregion und darüber hinaus erreichen.

Steigerung des Erfolgs durch transnationale Zusammenarbeit

Die Kapitalisierungsveranstaltung im Rahmen der Interreg-Nordseekonferenz 2022 befasst sich mit den Erfolgen der verschiedenen Projekte und zeigt die Zusammenarbeit im Rahmen transnationaler Partnerschaften auf. So wurden Lösungen entwickelt, die einen positiven Wandel bewirken und zu nachhaltigen Wirkungen in größerem Rahmen führen. Die Veranstaltung ist Teil des dreitägigen Konferenzprogramms, in dessen Rahmen die ausgewählten herausragenden Projekte kurze „Sessions“ abhalten. Hier wird den Teilnehmenden vermittelt, wie sie Ziele, Wirkungen und Möglichkeiten der Projekte nutzen können, um eine Weiterentwicklung ihrer Regionen zu erreichen. Die Veranstaltung bietet den Teilnehmenden auch eine hervorragende Gelegenheit zum Networking und zum Austausch von Erfahrungen mit der Kapitalisierung von Projekten. Die Teilnehmenden der Veranstaltung lernen aus acht ausgewählten Projekten Praxisbeispiele zur Kapitalisierung europäischer Projekte kennen.

In der Rolle des Kommunikationsmanagers von 2IMPREZS werden Vertreter:innen der atene KOM die Erfolgsgeschichte des Projekts präsentieren und live von der Bühne des ausverkauften Konzertsaals in Brügge berichten. Die Präsentation der Erfolge von 2IMPREZS im Bereich des Kapazitätsaufbaus am 23. Mai birgt einige Überraschungen, und gleichzeitig ist klar: Der „2IMPREZS-Energiefresser“ – die Idee von ein paar belgischen Schülerinnen und Schülern aus dem Jahr 2018, die in allen fünf Partnerländern des Projekts (Niederlande, Belgien, Deutschland, Dänemark und Vereinigtes Königreich) im Nachgang ebenfalls umgesetzt wurde – wird den Teilnehmenden – eine wichtige Botschaft überbringen!

Weitere Informationen über die ausgebuchte Nordseekonferenz 2022, einschließlich weiterer Veranstaltungen, die parallel dazu von der Nordsee-Kommission ausgerichtet werden, finden Sie hier.

Hintergrund

Weitere Infos über 2IMPREZS

Die transnationale Strategie des Interreg Nordsee Projektes 2IMPREZS zielt darauf ab, in 141 Schulen der Nordseeregion eine Energieeinsparung von bis zu 30% zu erreichen. Dies entspricht einer Emissionsreduzierung von ca. 7320 Tonnen CO2. Die atene KOM GmbH übernimmt als Projektpartner das Kommunikationsmanagement und die Kommunikation mit den Schulen aus der deutschen Projektregion. Die teilnehmenden Schulen werden während des gesamten Projektes betreut und haben einen festen Ansprechpartner zur Umsetzung der Energy Challenges und der nachhaltigen Maßnahmen zur Reduktion des Energieverbrauches. Außerdem koordiniert die atene KOM den transnationalen Wissensaustausch zwischen den Schulen.

Aufgrund des Erfolgs der 2IMPREZS Energy Challenges wurde das Projekt mit zusätzlichen europäischen Mitteln ausgestattet und um weitere 18 Monate verlängert. So können noch mehr Schulen erreicht, ein digitales Programm entwickelt und die beachtliche Reduzierung des Energieverbrauchs und der Kohlenstoffemissionen fortgesetzt werden. Daher war die Abschlusskonferenz des 2IMPREZS-Projekts gleichzeitig die Halbzeitkonferenz des erweiterten Projekts „2IMPREZS 4.0“.

Weitere Informationen zu 2IMPREZS finden Sie auch auf der Projekt-Website: www.northsearegion.eu/2imprezs.