Nachdem im September 2017 bereits die Spaten beim ersten symbolischen Spatenstich für den Breitbandausbau im Landkreis Heidekreis geschwungen wurden, fand nun am 1. März auch in der Stadt Munster – einem weiteren Ausbaugebiet des niedersächsischen Landkreises – die öffentliche Auftaktveranstaltung statt.

In Anwesenheit von Landrat Manfred Ostermann, Christina Fleckenstein (Bürgermeisterin von Munster), Lienhard Varoga (Amt für regionale Landesentwicklung), Stefan Molkentin (Regionalleiter Nord der atene KOM GmbH, beliehener Projektträger für das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)) sowie Vertretern des ausführenden Telekommunikationsunternehmens konnte das Projekt zum Breitbandausbau in und um Munster gestartet werden.

Christina Fleckenstein erklärte, dass ein zuverlässiger Internetanschluss mit einer sehr hohen Bandbreite ein wesentlicher Standortvorteil sei: „Durch diesen Ausbau werden neben der Stadt, in der bereits größtenteils schnelle Anschlüsse verfügbar sind, auch die Außenbezirke von Munster massiv aufgewertet.“ Landrat Ostermann betonte, dass im gesamten Heidekreis die Breitbandinfrastruktur verbessert werde und dort das schnelle Internet ausgebaut würde, wo sich der Ausbau für Telekommunikationsunternehmen derzeit nicht lohne. Er fügte hinzu: „Schnelle Internetverbindungen sind sehr gefragt – auch außerhalb der Städte. Wir sorgen dafür, dass die Menschen diese Anschlüsse erhalten.“

Stefan Molkentin betonte, dass mit dem hier anvisierten Breitbandausbau in Munster auch die Grundlage für zukünftige Generationen und digitale Anforderungen geschaffen werde. Außerdem unterstrich er die gute Zusammenarbeit mit den Projektkoordinatoren des Landkreises, die dafür sorgten, dass mit Munster ein weiteres Teilgebiet des gesamten Ausbauvorhabens im Heidekreis nun an das Breitbandnetz angeschlossen werden kann.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur bezuschusst im Rahmen des Bundesförderprogramms Breitband das Infrastrukturvorhaben des Landkreises Heidekreis mit über 7,3 Millionen Euro. Der Landkreis finanziert das Projekt mit 2,1 Millionen Euro Eigenmitteln. Bis zur Fertigstellung werden in den kommenden Monaten über 8.000 Haushalte und Unternehmen an schnelle und zukunftssichere Internetanschlüsse angeschlossen.


Foto: Landrat Manfred Ostermann (links), Christina Fleckenstein (Bürgermeisterin Munster, Zweite v. l.), Lienhard Varoga (Amt für regionale Landesentwicklung, Vierter v. l.), Stefan Molkentin (Regionalleiter Nord der atene KOM GmbH, Dritter v. r.) und Peer Beyersdorff (Breitbandkompetenzzentrum Niedersachsen, Zweiter v. r.) beim Spatenstich mit Vertretern des ausführenden Telekommunikationsunternehmens und des Breitbandkompetenzzentrums Niedersachsen in Munster am 01.03.2018.
Fotocredit: Manfred Wicke (Redaktion Heide-Kurier)