atene KOM ist zusammen mit den Interreg Nordseeraum COM³ und CORA Projektpartnern Intercommunale Leiedal und der Gemeinde Vinje, offizieller Partner auf der 20. Europäischen Woche der Regionen und Städte vom 10. bis 13. Oktober 2022.

Die Europäische Woche der Regionen und Städte (#EURegionsWeek) ist die größte jährliche Veranstaltung zum Thema Regionalpolitik. Im Rahmen dieses viertägigen Events in Brüssel und online zeigen Städte und Regionen, wie sie Wachstum und Arbeitsplätze schaffen und die EU-Kohäsionspolitik umsetzen und verdeutlichen, wie wichtig die lokale und regionale Ebene für eine gute europäische Governance ist.

Im Rahmen der renommierten Veranstaltung wurde die atene KOM als offizieller Partner ausgewählt und ist stolz, einen Beitrag zum Thema „Digitaler Wandel“ zu leisten. Zusammen mit den Interreg COM³ und CORA Projektpartnern Intercommunale Leiedal (Belgien) und Vinje (Norwegen), wird die atene KOM an die Lernplattform „ruraldigital.eu – ein Instrument für Gemeinden und Regionen“ präsentieren. Die Plattform zeigt, wie kommunale Verwaltungen und KMU technologiefähiger gemacht werden können.

Smart Rural Journey

In einer eigenen Pitch-Session werden Dr. Peyman Khodabakhsh, Leiter des Teams Smart Regions bei der atene KOM, und Bieke Blauwblomme, Projektmanagerin bei Intercommunale Leiedal (https://www.leiedal.be/), einen innovativen Ansatz vorstellen, der lokalen und regionalen Behörden hilft, sich auf eine „Smart Journey“ einzulassen. Aufbauend auf den Ergebnissen der beiden Interreg-Projekte COM³ und CORA, werden sie die Stärken einer Zusammenarbeit zwischen Gemeinden und Regionen in ganz Europa aufzeigen. Beide Projekte zeigen über die Lernplattform ruraldigital.eu die größten Herausforderungen auf und bieten Schulungslösungen an, die es allen – Bürgern, kleinen Unternehmen und Verwaltungen – ermöglichen, die erforderlichen digitalen Kompetenzen zu erwerben. Die Session zeigt die wesentlichen Schritte (Bewerten, Inspirieren, Ausbilden), die den Gemeinden und Regionen helfen werden, ihren Wandel hin zu einer fairen und integrativen digitalen Zukunft zu beginnen.

Mehr zu COM³

Die COM³ Partner testen in neun Pilot-Regionen im gesamten Nordseeraum kreative Lösungen, um kleine, lokale Unternehmen in ihrem Digitalisierungsprozess zu coachen und zu begleiten. Sie entwickeln ein einzigartiges Unterstützungsmodell in Form von Leitmaßnahmen, Schulungen und Coaching-Lösungen. Diese Lösungen sind für alle lokalen und regionalen Behörden auf der Online-Lernplattform ruraldigital.eu (https://ruraldigital.eu/) zugänglich.

Im Interreg Nordsee-Projekt COM³ leitet die atene KOM die strategische Kommunikation und koordiniert zusammen mit Intercommunale Leiedal die Projektmanagementaktivitäten. Darüber hinaus ist die atene KOM in Zusammenarbeit mit den Wissenschaftspartnern an der Entwicklung der Projektmethodik und des COM³-Modells beteiligt. Mit einer langjährigen Erfahrung und einem Netzwerk im Bereich der digitalen Innovation unterstützt die atene KOM den Projektpartner Amt Hüttener Berge bei der Durchführung des deutschen Pilotprojekts und treibt die Projektergebnisse aktiv auf der EU-Ebene voran.

Mehr zu CORA

Das europäische Interreg Nordseeraum-Projekt CORA fördert digitale Infrastrukturen und Dienstleistungen in ländlichen Gebieten. CORA unterstützt lokale Behörden in Pilotregionen in Dänemark, Schweden, Norwegen, Großbritannien, Belgien, den Niederlanden und Deutschland bei der Identifizierung gemeinsamer Herausforderungen und ermutigt sie, Erfahrungen auszutauschen und innovative digitale Lösungen zu entwickeln. Die CORA-Partner entwickeln zudem ein Modell mit einem umfassenden Leitfaden zur Digitalisierung in ländlichen Gebieten. Die atene KOM ist im CORA-Projekt Projektentwickler, Projektpartner, Leiter des Arbeitspakets Kommunikation sowie als transnationaler Projekt-, Kommunikations- und Finanzmanager in Zusammenarbeit mit dem Leadpartner Intercommunale Leiedal aus Belgien tätig.