Aktuelles zum Thema Digitalisierung

Arbeit im digitalen Zeitalter

Wie verändert sich Arbeit durch den digitalen Wandel? Was bedeutet die Entwicklung für die Machtverhältnisse auf dem Arbeitsmarkt? Diesen Fragen ging eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung am 10. Dezember in Berlin nach. Technologisch induzierte...

Workshop für Zuwendungsempfänger aus Sachsen

Am 12. Dezember fand im Regionalbüro für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen der atene KOM GmbH ein Treffen mit Antragstellern/Zuwendungsempfängern im Bundesförderprogramm Breitband statt. Vertreter aus fünf Gemeinden waren nach Leipzig gekommen, um sich...

Hinweise des BMVI zur „Eigen-Mitverlegung“

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat am 24.10.2018 hinsichtlich der sogenannten „Eigen-Mitverlegung“ eine Weisung an den Projektträger erlassen. Darin bezieht das BMVI Stellung zu der Frage, unter welchen Voraussetzungen...

5G Studie

Titel 5G Studie

Die atene KOM GmbH hat im Auftrag der „Hessen Trade & Invest“ (HTAI) eine Studie verfasst, die die Herausforderungen der Kommunen beim Ausbau der 5. Mobilfunkgeneration (5G) thematisiert. Herausgeber ist das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

Die Studie steht in der Rubrik Wissen zum Download (PDF) bereit.

Digitali­sierung

Die Umsetzung neuer, digitaler Prozesse und der Einsatz von E-Services zum Beispiel im Kontext von E-Government-Anwendungen von Kommunen sind für den öffentlichen Sektor Kernelemente der Digitalisierung. Intelligente Hard- und Software sowie die Verknüpfung immer größerer Datensätze bieten erhebliche ökonomische Potenziale und bilden die Basis für eine Vielzahl von Innovationen in allen Wirtschafts-, Verwaltungs- und Lebensbereichen. Dabei wirkt Digitalisierung nicht räumlich oder thematisch begrenzt – zunehmend wird auch die Entwicklung der Regionen und Kommunen durch die Digitalisierung bestimmt, indem sich für Regionen und ansässige Unternehmen, für Bildung, Kultur, Verwaltung neue Geschäfts- und Aktionsmöglichkeiten bieten. Öffentliche Einrichtungen auf dem Weg in die Digitalisierung zu begleiten ist daher ein wesentliches Element unserer Arbeit im Bereich Regionalentwicklung. Die atene KOM GmbH steuert ihre umfassende Expertise ebenso zu Themen wie Smart Cities, 5G u. a. in Vorträgen und Artikeln für Fachzeitschriften bei.

Wir erarbeiten und veröffentlichen Studien zu Digitalisierungsplänen der EU-Staaten, die einen Überblick über den Status quo der Konnektivität und die digitale Weiterentwicklung der Mitgliedstaaten geben. Für das Ziel „Gigabit Gesellschaft 2025“ ist das Weiterdenken bisheriger Aktivitäten wichtig. Zur Erreichung dieses Ziels muss zum Beispiel auch mit einem modernen 5G-Mobilfunknetz geplant werden. Der bisherige und auch zukünftige Glasfaserausbau ist hierfür ein wichtiger Baustein. Mit unserer Erfahrung und Expertise sind wir vor allem für öffentliche Einrichtungen ein wichtiger Ansprechpartner, wenn es um die Erschließung zusätzlicher regionaler und wirtschaftlicher Marktpotenziale für die verschiedenen Akteure im Breitbandausbau geht.

Breitbandausbau

Für das Thema Breitbandausbau setzt die atene KOM GmbH seit 2010 ihre Expertise als Breitbandbüro des Bundes (BBB) ein. Das BBB ist ein Kompetenzzentrum des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), unterstützt die Breitbanderschließung durch kommunikative sowie informative Maßnahmen und hat sich als neutraler Mittler zwischen öffentlicher Hand, Telekommunikationswirtschaft und Endnutzern etabliert.

Seit 2016 ist die atene KOM GmbH beliehener Projektträger des BMVI und übernimmt die vollständige Abwicklung des Antragsverfahrens im Rahmen des Bundesförderprogramms Breitband. Damit ist unser Unternehmen auf Bundesebene federführend bei der Realisierung von geförderten Breitbandprojekten.

Projekte zum Thema Digitalisierung