Energieeffiziente Fernwärmeversorgungssysteme bieten ein großes Potenzial für die Reduzierung des Energieverbrauchs und der Treibhausgasemissionen in Europa. Um dieses Potenzial zu nutzen, muss den verantwortlichen Akteuren mehr Wissen über die nächste Generation von Fernwärmeversorgungssystemen vermittelt werden. Die Partner des Interreg VB Projektes LowTEMP 2.0 arbeiten gemeinsam am Aufbau von Kapazitäten und Schulungen mit dem Ziel, das Know-how zu intelligenten und nachhaltigen Fernwärmenetzen im Ostseeraum zu erhöhen.

LowTEMP2.0 ist eine Erweiterung des im Dezember 2020 abgeschlossenen Projekts LowTEMP und baut auf dessen Ergebnissen auf. In LowTEMP 2.0 setzen 11 Partner und 42 assoziierte Partner aus lokalen, regionalen und nationalen Behörden, Fernwärmeversorgern, Energieagenturen, Forschungseinrichtungen, Verbänden und KMU in neun Ländern des Ostseeraums ihre Arbeit am „LowTEMP-Trainingspaket“ fort. Das Konzept dazu wurde von der atene KOM GmbH entwickelt, die sich als Projektpartner mit der Aufgabe beteiligt, mehrere e-Learning-Kurse zu erstellen.

Basierend auf dem bereits erarbeiteten Trainingspaket werden bis Ende 2021 Ansätze und Werkzeuge zur Erreichung nachhaltiger und effizienter Energieversorgungssysteme im Ostseeraum (BSR) digital aufbereitet und in einer Online-Lernmethode zusammengestellt, die effektiv ist und selbstbestimmtes Lernen ermöglicht. Zielgruppen dieses Angebots sind kommunale und regionale Vertreter, die für Fragen der Energieversorgung zuständig sind, Energieversorger und -unternehmen, Energieagenturen, Planer und Ingenieure.

Parallel zu den e-Learning-Kursen wird das LowTEMP-Trainingspaket von den Projektpartnern an die nationalen und lokalen Besonderheiten angepasst, z. B. in Bezug auf den rechtlichen Rahmen, die Stakeholder-Landschaft und länderspezifische Förderprogramme. Außerdem wird das Trainingspaket in die Partnersprachen übersetzt und mit den neuen e-Learning-Kursen auf der LowTEMP-Projektwebsite veröffentlicht. Der LowTEMP Twitter-Account wird über die neuesten Projektaktivitäten informieren.